*
Platzhalter-Logo

Für Ihr gesundes Zuhause

Top-Display

Mauerentfeuchtung Feuchtigkeitsanalyse Infrarotheizung Schlafplatzoptimierung

Top-Galerie

wohlfuehlklima.jpg optimale-waerme.jpg erholsames-schlafen.jpg
Menu

Tipp 1: Schimmelsanierung mit Seifenlauge und Malerkalk

Schimmelentfernung

Schimmel, der sich oberflächig an der Wand angesetzt hat, kann mit natürlicher Kernseife ohne Duftstoffe abgewaschen werden (z.B. Hirsch Seife).
Schimmel und Flecken lassen sich mit dieser Seifenlauge gut entfernen und die basische Lösung verhindert eine baldige Rückkehr des Schimmels.

Für die Seifenlauge wird die Kernseife auf einer Reibe zerkleinert und in sauberen warmen Wasser aufgelöst. Am besten kann die Seifenlauge mit einem großen Pinsel auf die befallene Wandstelle aufgebracht werden. 2 – 3 Mal die Lauge aufpinseln und dabei ca. 30 cm über den Schadensbereich streichen. Dazwischen immer etwas antrocknen lassen. Nach dem letzten Antrocknen die Seifenlauge mit dem abgelösten Schimmel mit einer Spachtel abscheren und rasch entsorgen.
Sollten noch Schimmelflecken vorhanden sein, den Vorgang wiederholen.

Sanierung

Ist bereits Schimmel bis in den Anstrich gewandert (Dispersionsfarbe ist z.B. ein zu guter Nährboden für Schimmelsporen), sollte die alte Farbe im befallenen Bereich mit einer Spachtel, Drahtbürste, oder ähnlichem entfernt werden.

Die behandelte Fläche nochmals mittels fester Bürste und Seifenlauge abreiben.

Nach Abtrocknung der Wand kann diese neu ausgemalt werden, am besten mit Malerkalk!

Achtung: Schimmel bitte nie trocken abwischen, da man dadurch die Schimmelsporen in der Raumluft verteilt!

Diese beschriebene Maßnahme ist nur dauerhaft erfolgreich, wenn keine weiteren Ursachen für den Schimmelbefall vorliegen (Kältebrücke, feuchte Mauern, …).
Bei Unsicherheiten über die Schimmelursache helfe ich Ihnen gerne bei der Analyse und gebe Ihnen Ratschläge zu eventuell weiteren nötigen Maßnahmen.

Tipp 2: Der richtige Stromanbieter

Vor dem Hintergrund bevorstehender Preiserhöhungen zeichnet sich eine neue Wechselwelle am österreichischen Strom- und Gas-Markt ab. Bei der größten heimischen Energie-Tarifvergleichsplattform durchblicker.at ist die Zahl der Neuvertragsabschlüsse im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 25 Prozent gestiegen. Mit den Tariferhöhungen im Herbst könnten die großen Landesenergieversorger und Stadtwerke in noch nie dagewesenen Ausmaß Kunden verlieren, erwartet Reinhold Baudisch, Geschäftsführer von durchblicker.at. Wie finde ich den für mich passenden Stromanbieter mit den günstigsten Tarifen?

Na hier: zum günsigsten Stromanbieter

Strom Preisvergleich - durchblicker.at

Tipp 3: Richtiges Lüften im Keller

Speziell jetzt im Sommer ist es wieder ein Thema: richtiges Lüften im Keller.

Sie kennen das Problem? Im Keller riecht es feucht und muffig. Auch Schimmel kann sich bilden.
Was macht man nun um den Keller zu trocknen? Alles aufmachen und die schöne warme Sommerluft in den Keller reinlassen? Nein! Das ist genau kontraproduktiv!
Und zwar deshalb, weil sich die warme eindringende Luft nun an den kühleren Wänden des Kellers anlegt und dort kondensiert. Es ist so, wie wenn Sie eine kalte Getränkeflasche aus dem Kühlschrank nehmen. Auch an dieser bilden sich Kondenstropfen.

Es liegt daran, dass warme Luft mehr Wasser aufnehmen kann als kalte. Gelang nun warme Luft in kältere Umgebung, gibt diese Feuchtigkeit ab. Und diese legt sich an den kühlen Kellerwänden ab. Der Keller wird noch feuchter. Und mit den feuchten Kellerwänden beginnt der Schimmel zu blühen.

Also: Im Sommer sollten Kellerfenster und -türen geschlossen werden und nur dann gelüftet werden, wenn es draußen kühler ist als drinnen, z.B. morgens.

Bekommt man die zu hohe Luftfeuchtigkeit so nicht aus dem Keller, kann eine Entlüftungsanlage helfen. Diese bläst die Kellerluft hinaus und kann so gesteuert werden, dass die Entlüftung dann anspringt, wenn die Luftfeuchtigkeit zu hoch wird.

Auch ein Luftentfeuchter ist eine Möglichkeit, ungewünschte Luftfeuchtigkeit loszuwerden. Allerdings ist hier Vorsicht geboten. Sind die Kellerwände außen nicht ausreichend gegen das Erdreich abgedichtet, kann es sein, dass man zusätzlich Feuchtigkeit von der Erdfeuchte reinzieht.
In diesem Fall sollte man untersuchen lassen, wie der Keller abgedichtet ist und ob, bzw. von wo Feuchtigkeit in den Keller gelangt.
Dazu ist meist ein Fachmann nötig. Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie Ihren Keller trocken und nutzbar bekommen können, helfe ich Ihnen gerne helfe ich Ihnen dabei.
Gemeinsam werden wir eine geeignete Maßnahme finden, damit Sie mit Ihrem Keller glücklich sind.

Kontaktieren Sie mich einfach unter 0664 / 250 10 10 oder per eMail unter office@stuphann.at
Ich freue mich auf Sie.

Tipp 4: Kalkablagerungen einfach vermindern

Als ich diese Maßnahme zum ersten Mal hörte, konnte ich es mir kaum vorstellen. Ein Kunde berichtete mir, dass er mit 4 einfachen Dauermagneten, in einer bestimmten Anordnung am Wasserzuleitungsrohr angebracht, keine Kalkablagerungen mehr habe. Er zeigte mir seinen Wasserkocher, an dem sich keine Kalkablagerungen befanden. "Früher musste ich den Wasserkocher immer aufwendig reinigen und entkalken. Nun reicht einfaches ausspülen. Es gibt keine Kalkablagerungen mehr."
Das wollte ich auch probieren und bestellte mir ebenso 4 solcher Dauermagnete mit einer bestimmten Stärke. Nach einigen Wochen testen kann ich selbst feststellen, dass die Kalkablagerungen an den Armaturen nicht mehr wirklich haften. Man braucht nur leicht darüberwischen und der Wasserhahn glänzt wieder.
Seit kurzem haben wir auch einen Wasserkocher. Auch darin setzt sich der Kalk nicht an. Fantastisch.
Der Kalk verschwindet natürlich nicht aus dem Wasser. Die Magnete dürften das Wasser aber so magnetisieren oder entmagnetisieren, dass der Kalk nicht mehr haftet.
Die geringere Haftung des Kalks ist natürlich auch für Waschmaschine, Kaffeemaschine, Geschirrspüler usw. sehr vom Vorteil.
Ich kann diese einfache und günstige Maßnahme nur empfehlen!
weiter: Typ und Anbringung der Magnete

Tipp für einen besseren Internetauftritt: trocado.at

Kontaktdaten

Ich freue mich auf Sie:

zum Kontaktformular

Martin Stuphann

Martin Stuphann

Für Ihr gesundes Zuhause

0664 / 250 10 10

3071 Kirchweg 2

Niederösterreich

Fusszeile
Webdesign by Martin Stuphann | Impressum | Kontakt | Datenschutzerklärung | Sitemap
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail